AKTUELL: Rikkas neues Projekt - Wohlig wonnige Wolle

Exklusive und einzigartige handgestrickte und -gehäkelte Kostbarkeiten.

Unterstützt die Veganwelt und Rikkas wohlig wonnige Wolle!

Rezeptdatenbank

Veganer Truthahn

Es ist zwar etwas aufwendig, einen veganen Truthahn herzustellen, aber wenn er gelingt, ist sicherlich jeder davon begeistert. Vor allem, wenn dazu eine feine Bratensauce, eine Preiselbeer- oder Cranberry-Sauce gereicht wird.
Ich denke mal, mit einer typischen Weihnachtsgans-Füllung kann man auch eine vegane Weihnachtsgans zubereiten.

 

Zutaten:
(immer vegane Versionen verwenden!)
  • 3 Knoblauchzehe(n) zerdrückt
  • 2 Tl Majoran
  • 2 El Miso
  • 2 El Orangensaft
  • 1 Tl Pfeffer
  • 1 cup Pilze fein gehackt
  • 1 Tl Rosmarin
  • 3 El Salbei
  • 2 Tl Salz
  • 4 Stange(n) Sellerie-Stange(n) fein gehackt
  • 2 Tl Selleriesamen
  • 1 Tl Senf
  • 0.75 cup Sesamöl
  • 0.75 cup Sojasauce
  • 2 Tl Thymian
  • 5 Pck Tofu
  • 3 cup Weißbrot gewürfelt
  • 1 Zwiebel(n) fein gehackt
Zubereitung:

Tofu mit den Händen zerkrümeln und zerkneten. Ein großes Sieb mit einem Geschirrtuch (oder Käseleinen) ausschlagen, den zerdrückten Tofu hineingeben und mit den überlappenden Seiten bedecken. Das Ganze in eine große Schüssel stellen, in das Sieb eine kleinere Schüssel stellen, diese beschweren. Für 2 - 3 Stunden kalt stellen.
Für die Füllung die Zwiebeln, Sellerie und Pilze in 2 El Sesamöl anbraten, dann den Knoblauch, Salbei, Majoran, Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Selleriesamen zugeben und mitbraten, dann ¼ Tasse Sojasauce zugeben und 5 Minuten schmoren lassen.
Dann die Weißbrotwürfel untermischen und beiseite stellen.
Die beschwerte Schüssel vom Tofu abnehmen und das überlappende Tuch aufdecken. In die Mulde die Füllung geben und gut zusammendrücken. Mit etwas Tofu abdecken.
Den gefüllten Tofu mit der flachen Seite nach unten auf eine gefettete Fettpfanne legen, das Sieb und das Tuch abnehmen und dem Tofu nach Wunsch eine Truthahn-Form verpassen .
Restliche Sojasauce mit Sesamöl, Miso, Orangensaft und Senf verrühren, mit der Hälfte dieser Sauce den Tofu bestreichen.
Den Tofu mit Alufolie bedecken und ca. 1 Stunde bei 200°C backen, dann die Folie abnehmen und den Tofu mit einem Teil der restlichen Sauce bestreichen.
Noch eine weitere Stunde backen und immer wieder mit der restlichen Sauce bestreichen, bis der Tofu goldbraun ist.
Auf einer großen Platte anrichten und mit Cranberry-Sauce oder ähnlichem servieren.

Das vorliegende Rezept ist nicht glutenfrei.
Das Rezept wurde bislang 52432 mal angesehen.

Zurück zur Auswahl

© veganwelt.de © ullrykka.de